Mittwoch, 24.07.2024

US-Arbeitsmarktdaten bringen Ruhe auf den Markt

Empfohlen

Sabine Amter
Sabine Amter
Sabine Amter ist eine erfahrene Journalistin mit einem ausgeprägten Gespür für menschliche Geschichten, die unter die Haut gehen.

Die Anleger bleiben vor dem US-Arbeitsmarktbericht zurückhaltend, während sie weitere Hinweise auf die Geldpolitik der US-Notenbank Federal Reserve erwarten. Der DAX startet mit minimalen Verlusten in den Handel. Der Bitcoin-Kurs sinkt deutlich, ebenso wie andere Digitalwährungen. Samsung verzeichnet einen stark gesteigerten operativen Gewinn dank steigender Chippreise. Varta und Porsche führen Gespräche über ein mögliches Investment in großformatige Lithium-Ionen-Zellen. Aixtron senkt seine Jahresprognosen nach einem Rückgang im Umsatz und Ergebnis im zweiten Quartal.

Wichtige Details und Fakten:
– Der DAX startet mit minimalen Verlusten in den Handel.
– Der Bitcoin-Kurs fällt unter 54.000 Dollar, was den tiefsten Stand seit Ende Februar darstellt.
– Samsung kann seinen operativen Gewinn im Jahresvergleich um mehr als das Fünfzehnfache steigern.
– Varta und Porsche verhandeln über ein mögliches Investment von Porsche in großformatige Lithium-Ionen-Zellen.
– Aixtron senkt seine Jahresprognosen nach einem Umsatz- und Ergebnisrückgang im zweiten Quartal.

Schlussfolgerungen und Meinungen:
Die Investoren sind gespannt auf die US-Arbeitsmarktdaten und erwarten Hinweise auf mögliche Zinssenkungen der Federal Reserve. Die Entwicklungen bei Bitcoin und anderen Digitalwährungen sowie bei Technologieunternehmen wie Samsung, Varta, Porsche und Aixtron beeinflussen die Finanzmärkte.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel