Donnerstag, 13.06.2024

Staatsanwaltschaft Fulda gibt Hanf-Start-up Schuld an Insolvenz

Empfohlen

Paul Hornung
Paul Hornung
Paul Hornung ist ein engagierter Lokaljournalist, der mit seinem unermüdlichen Einsatz für die Belange der Bürgerinnen und Bürger die Stimme der Gemeinschaft ist.

Das Start-up Green Pioneers hat Insolvenz angemeldet, nachdem strafrechtliche Ermittlungen wegen möglicher Rauschwirkung ihrer Cannabis-Öl-Produkte ihr Geschäft zerstört haben. Obwohl die Gründer freigesprochen wurden, führte der Imageschaden und der Verlust ihres Netzwerks zur Pleite des Unternehmens. Dies geschah, als das neue Cannabis-Gesetz in Kraft trat, wodurch der Umgang mit dem Rauschmittel offener wurde, gleichzeitig aber auch die Green Pioneers für harmlosen Nutzhanf am Ende waren.

Insolvenz von Green Pioneers: Green Pioneers gründete sich 2018, stieß in Wettbewerben vor, und erregte öffentliche Aufmerksamkeit. Strafrechtliche Ermittlungen wegen möglicher Rauschwirkung ihrer Cannabis-Öl-Produkte führten zur Insolvenz. Freispruch der Gründer, aber Verlust von Netzwerk und Imageschaden. Neue Cannabis-Gesetzgebung trat in Kraft, während die Green Pioneers Insolvenz anmeldeten. Teillegalisierung von Cannabis kam zu spät für die Green Pioneers.

Schlussfolgerungen und Meinungen: Die Green Pioneers sind Opfer rechtlicher Hürden und eines Imageschadens geworden, der trotz des Freispruchs zu Insolvenz führte. Das neue Cannabis-Gesetz kam zu spät, um das Unternehmen zu retten, und verdeutlicht die Schwierigkeiten, mit denen Unternehmen in diesem Bereich konfrontiert sind.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel