Mittwoch, 24.07.2024

Marktbericht: DAX-Pendel könnte erneut nach oben ausschlagen

Empfohlen

Alfred Gagler
Alfred Gagler
Alfred Gagler ist ein Journalist mit einer Vorliebe für investigative Recherchen, der gerne den Finger in die Wunde legt und Missstände aufdeckt.

Gute Vorgaben von Überseebörsen stärken den deutschen Aktienmarkt, wobei der DAX eine leichte Steigerung in seiner Seitwärtsbewegung erwartet. Dies wird durch die Aussage von Fed-Chef Powell unterstützt, der einen möglichen Zinssenkung im September signalisiert.

Die Wall Street verzeichnet eine positive Entwicklung, insbesondere der Nasdaq mit einem beeindruckenden Kursanstieg, vor allem durch Tesla. Der Konjunkturkalender ist voll mit wichtigen Daten wie der US-Handelsbilanz, Arbeitslosenhilfe und dem Sitzungsprotokoll zur Fed-Sitzung.

Der Nikkei-Index verzeichnet einen Anstieg um 1.2 Prozent, während die China-Börsen aufgrund schwacher Konjunkturdaten zurückgehen. Die Ölpreise steigen weiter an und liegen bei 86,67 Dollar je Barrel.

Im Fokus steht auch die VW-Aktie aufgrund des gescheiterten Verkaufs des Gasturbinen-Geschäfts nach China. Die Entscheidung über die Lufthansa-Ita-Übernahme durch die EU-Kommission wird erwartet, während Deutz 70 Millionen Euro Kapital für Zukäufe in den USA sammelt.

Schlussfolgerungen und Meinungen:

– Die mögliche Zinssenkung in den USA könnte den Markt beeinflussen. Es wird empfohlen, die Auswirkungen der US-Konjunkturdaten und Übernahmen abzuwarten.

– Es ist ratsam, die Entwicklungen in China sowie die Ölpreise genau zu beobachten. Der gescheiterte VW-Verkauf und die bevorstehende Entscheidung über die Lufthansa-Ita-Übernahme werden voraussichtlich Auswirkungen auf die Aktienkurse haben.

– Deutz plant eine Kapitalaufnahme für weitere Zukäufe in den USA.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel