Donnerstag, 13.06.2024

Marktbericht: Nvidia-Bilanz sorgt voraussichtlich für DAX-Anstieg

Empfohlen

Simon Eckstein
Simon Eckstein
Simon Eckstein ist ein aufstrebender Journalist, der mit seinem Gespür für Trends und Entwicklungen immer am Puls der Zeit ist.

Der US-Chiphersteller Nvidia hat starke Zahlen vorgelegt, die voraussichtlich zu einem Anstieg im DAX führen werden. Die Bilanz von Nvidia übertrifft die Erwartungen der Finanzmarktakteure deutlich und das Unternehmen hat seine Prognose für das laufende Jahr angehoben. Dies sorgt für positive Stimmung am Aktienmarkt.

Die Fed-Protokolle sorgen jedoch für Gedämpftheit, da trotz hoher Inflation die Hoffnung auf eine frühzeitige Zinswende schwindet. Die US-Notenbank plant voraussichtlich eine Zinssenkung im September, um den Preisauftrieb zu mildern. Gleichzeitig könnte die Europäische Zentralbank bereits im Juni eine Zinssenkung erwägen, was die Märkte beeinflussen wird.

Auch die Entwicklungen an den US-Börsen und in anderen asiatischen Märkten sind von Interesse. In Japan, China und Taiwan zeichnen sich Veränderungen ab, die Auswirkungen auf den globalen Markt haben könnten. Unternehmen wie Dupont de Nemours und Pfizer planen wichtige Neuigkeiten und Sparmaßnahmen, die ebenfalls die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich ziehen.

Die Bilanz von Nvidia beeinflusst somit die Stimmung am Aktienmarkt positiv, dennoch dämpfen die Fed-Protokolle die Hoffnung auf eine frühzeitige Zinswende. Die Haltung der EZB zur Zinspolitik und die möglichen Zinssenkungen in den USA und Europa haben weiterhin Einfluss auf die Märkte. Unternehmen wie Dupont de Nemours und Pfizer planen bedeutende Veränderungen und Sparmaßnahmen, die die Investoren im Auge behalten sollten.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel