Donnerstag, 13.06.2024

Weltweit schütten Unternehmen Rekordsumme an Anleger aus

Empfohlen

Maria Jung
Maria Jung
Maria Jung ist eine einfühlsame Journalistin, die mit ihrer Empathie und ihrem Feingefühl für zwischenmenschliche Beziehungen berührende Porträts zeichnet.

B\u00f6rsennotierte Unternehmen zahlen Rekorddividenden an Anleger, haupts\u00e4chlich durch Alibaba und Meta beeinflusst.

Die 1.200 gr\u00f6\u00dften b\u00f6rsennotierten Firmen haben im ersten Quartal 2024 insgesamt 339,2 Milliarden Dollar an Dividenden ausgesch\u00fcttet. Dies bedeutet einen Anstieg um 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Ein signifikanter Teil dieses Anstiegs geht auf die Zahlungen von 2,6 Milliarden Dollar von Alibaba und 1,1 Milliarden Dollar von Meta zur\u00fcck. Die USA erhielten mit 180 Milliarden Dollar mehr als die H\u00e4lfte der Gesamtaussch\u00fcttungen, w\u00e4hrend 40 DAX-Konzerne in Europa insgesamt 53,8 Milliarden Euro aussch\u00fctteten.

Anleger konnten sich \u00fcber einen guten Start ins Jahr 2024 freuen, da sowohl die Aktienkurse als auch die Dividendenaussch\u00fcttungen stiegen. Allerdings zeigten sich r\u00fcckl\u00e4ufige Aussch\u00fcttungen im Transportsektor und in Europa. Interessanterweise zahlten die DAX-Konzerne trotzdem mehr Dividenden aus als im Vorjahr.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel