Donnerstag, 13.06.2024

Effiziente Entsorgung im Wertstoffhof Fulda

Empfohlen

Sabine Amter
Sabine Amter
Sabine Amter ist eine erfahrene Journalistin mit einem ausgeprägten Gespür für menschliche Geschichten, die unter die Haut gehen.

Ein Wertstoffhof ist eine zentrale Anlaufstelle für die umweltgerechte Entsorgung und das Recycling von verschiedenen Materialien. Der Wertstoffhof Fulda bietet Bürgern die Möglichkeit, ihre Abfälle wie Papier, Glas, Metall, Bauschutt und Elektrogeräte fachgerecht zu entsorgen. Durch das Angebot solcher Einrichtungen wird ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz und zur Ressourcenschonung geleistet.

Die Einrichtung in Fulda, lokalisiert an der Weimarer Straße 26, ist so organisiert, dass Bürger effizient und verantwortungsvoll mit ihren Abfällen umgehen können. In Verbindung mit den übersichtlichen Öffnungszeiten des Wertstoffhofs, steht einer umweltbewussten Entsorgung nichts im Weg. Ein gutes Abfallmanagement und professionelle Recyclingprozesse leisten hier einen entscheidenden Beitrag zur Nachhaltigkeit und zur Förderung des Umweltbewusstseins innerhalb der Gemeinschaft.

Services und Sortiment

Der Wertstoffhof Fulda bietet eine umfangreiche Palette an Dienstleistungen zur Entsorgung unterschiedlicher Abfallarten für private Haushalte an. Dabei reicht das Spektrum von der Annahme haushaltsüblicher Mengen von Wertstoffen bis hin zur fachgerechten Entsorgung spezifischer Abfallarten.

Abfallannahme für Haushalte

Der Wertstoffhof in Fulda ermöglicht es Haushalten, verschiedene Arten von Abfällen und Wertstoffen umweltgerecht zu entsorgen. Darunter fallen:

  • Altglas und Altpapier inklusive Kartonagen
  • Altkleider und Korkabfälle
  • Altmetalle und Trockenbatterien
  • Elektrokleingeräte wie Radios, PCs, Toaster, Föns und Rasierer
  • Grünschnitt und Reisig, wobei aktuell keine Annahme auf dem Wertstoffhof stattfindet, jedoch ist ein Reisigsammelplatz in Maberzell verfügbar

Haushalte werden gebeten, Materialien wie Folienkunststoffe oder Styropor entsprechend den Vorgaben des Dualen Systems Deutschland (DSD), also Gelbe Säcke oder Tonne, zu entsorgen.

Spezifische Entsorgungsdienstleistungen

Der Wertstoffhof Fulda beachtet spezielle Anforderungen und Richtlinien bei der Annahme und Entsorgung von:

  • Bauschutt, wobei unterschieden wird zwischen gemischtem und mineralischem Bauschutt
  • Sondereabfällen wie Lösungsmittel, Säuren, Laugen und Altöl, die wegen möglicher Umweltgefahren besondere Behandlung erfordern
  • Problemstoffen, die nicht über die gewöhnliche Abfalltonne entsorgt werden dürfen, dazu zählen unter anderem Leuchtstoffröhren, Altreifen und Farbreste

Diese Dienstleistungen stellen sicher, dass auch gefährliche und umweltschädigende Materialien sicher und verantwortungsvoll behandelt werden.

Großgeräte und Elektronik

Für Elektrogroßgeräte wie:

  • Herde
  • Wasch- und Spülmaschinen
  • Wäschetrockner
  • Kühl- und Gefriergeräte

bietet der Wertstoffhof Fulda eine gesonderte Annahmemöglichkeit. Diese Geräte enthalten oft schadstoffhaltige Komponenten und Wertstoffe, die einer besonderen Entsorgung bedürfen. Die korrekte Abgabe und fachgerechte Entsorgung dieser Geräte wird durch das Personal des Wertstoffhofs sichergestellt.

Öffnungszeiten und Kontakt

Für den Wertstoffhof Fulda gelten festgelegte Öffnungszeiten, und verschiedene Kontaktmöglichkeiten stehen zur Verfügung, um Anliegen gezielt zu klären.

Reguläre Öffnungszeiten

Wertstoffhof Fulda:

  • Dienstag: 09:00 – 17:30 Uhr
  • Mittwoch: 09:00 – 17:30 Uhr
  • Donnerstag: 09:00 – 17:30 Uhr
  • Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 13:30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass am Montag und Sonntag der Wertstoffhof geschlossen ist.

Kontaktdaten und Anfragen

Bürgerbüro der Stadt Fulda:

  • E-Mail: buergerbuero(at)fulda.de
  • Telefon: 0661 102 1111

Für detaillierte Informationen und den genauen Standort des Wertstoffhofs Fulda können Sie auf Google Maps nachsehen. Es wird empfohlen, für spezifische Anfragen direkt das Bürgerbüro zu kontaktieren.

Recycling und Umweltbewusstsein

Recyclingzentren wie jene in Fulda spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, Wertstoffe wieder in den Lebenszyklus zurückzuführen und den Umweltschutz zu stärken.

Wiederverwertbare Materialien

An den Wertstoffhöfen in Fulda und anderen Teilen Hessens wird eine Vielzahl von Materialien zur Wiederverwertung angenommen. Zu diesen zählen beispielsweise:

  • Altpapier: Zeitschriften, Zeitungen, Kartonagen
  • Altmetalle: Aluminium, sonstige Metallverpackungen und metallische Gegenstände
  • Wertstoffe: gut erhaltene Gebrauchsgegenstände, die einer weiteren Nutzung zugeführt werden können

Nicht nur unterstützen solche wertstoffhöfe hessenweit das Recycling und die Wiedernutzung von Materialien, sie helfen auch dabei, Ressourcen effizient zu nutzen und die Umwelt zu entlasten.

Abfall- und Umweltschutzmaßnahmen

Die Wertstoffhöfe ergreifen verschiedene Maßnahmen, um den Abfall- und Umweltschutz zu fördern. Einige dieser Maßnahmen umfassen:

  • Abfallkalender: Bürgerinnen und Bürger können sich über Abholtermine und -richtlinien informieren.
  • Sachgerechte Entsorgung von Medikamenten: Hierdurch wird das Risiko einer Kontamination von Wasser und Boden reduziert.
  • Aufklärungsarbeit: Die Bevölkerung wird über die Bedeutung und die Praktiken des Recyclings informiert.

Diese Maßnahmen tragen dazu bei, dass die Wertstoffhöfe wie der in Fulda effektiv zum Schutz unserer Umwelt beitragen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel