Mittwoch, 24.07.2024

Ehemalige litauische Staatspräsidentin ausgezeichnet: Point-Alpha-Preis für Brückenbauerin

Empfohlen

Paul Hornung
Paul Hornung
Paul Hornung ist ein engagierter Lokaljournalist, der mit seinem unermüdlichen Einsatz für die Belange der Bürgerinnen und Bürger die Stimme der Gemeinschaft ist.

Die frühere litauische Staatspräsidentin Dalia Grybauskaite wurde mit dem renommierten Point-Alpha-Preis ausgezeichnet. Die Auszeichnung würdigt ihre Verdienste um die Einheit Deutschlands und Europas in Frieden und Freiheit. Mit einer Dotierung von 25.000 Euro ist der Preis ein bedeutendes Symbol für Grybauskaite’s Engagement.

Dalia Grybauskaite wurde als Brückenbauerin geehrt, die sich unermüdlich für die enge Westbindung und die stabile Unabhängigkeit Litauens eingesetzt hat. Die Laudatio für sie hielt der SPD-Politiker Michael Roth, der ihre herausragenden Leistungen lobte.

Der Point-Alpha-Preis wird seit 2005 vergeben und zählt prominente Persönlichkeiten wie Helmut Kohl und Michail Gorbatschow zu seinen bisherigen Preisträgern. Der Gedenkort Point Alpha an der hessisch-thüringischen Landesgrenze ist damit auch ein Ort der Anerkennung und Erinnerung an bedeutende Leistungen.

Die Ehrung von Dalia Grybauskaite betont ihre frühe und mutige Haltung gegenüber russischem Imperialismus sowie ihr uneingeschränktes Engagement für Freiheit und Sicherheit. Die Verleihung des Point-Alpha-Preises unterstreicht die essentielle Bedeutung der europäischen Einheit und erinnert an die Zeiten des Kalten Krieges.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel