Donnerstag, 13.06.2024

FSV Frankfurt triumphiert deutlich gegen Fulda in der Regionalliga Südwest

Empfohlen

Matthias Böck
Matthias Böck
Matthias Böck ist ein erfahrener Wirtschaftsjournalist, der komplexe Sachverhalte verständlich aufbereitet und fundiert analysiert.

Der FSV Frankfurt hat im Hessenduell der Regionalliga Südwest einen klaren Sieg errungen, während die Konkurrenten Hessen Kassel und die U21 der Eintracht weniger erfolgreich abschnitten.

Der FSV Frankfurt gewann souverän mit 4:0 gegen SG Barockstadt Fulda-Lehnerz. Onur Ünlücifci und Malik McLemore zeichneten sich jeweils mit zwei Toren aus und sicherten somit den klaren Sieg. In anderen Spielen der Regionalliga Südwest verlor Hessen Kassel mit 3:4 in Balingen, obwohl Sercan Sararer und Takero Itoi spät noch treffen konnten. Die U21 Eintracht Frankfurt holte immerhin einen Punkt gegen FC-Astoria Walldorf. Die Begegnung zwischen Kickers Offenbach und TSV Steinbach Haiger wurde aufgrund von Verzögerungen eine Stunde später angepfiffen.

Der klare Sieg des FSV Frankfurt macht das Team zum besten hessischen Team in der Regionalliga Südwest. Hessen Kassel und die Eintracht U21 blieben hingegen weniger erfolgreich. Die Verzögerung bei der Begegnung zwischen Kickers Offenbach und TSV Steinbach Haiger sorgte für weitere Unannehmlichkeiten in der Liga.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel