Mittwoch, 24.07.2024

DAX erholt sich kräftig: Marktbericht

Empfohlen

Maria Jung
Maria Jung
Maria Jung ist eine einfühlsame Journalistin, die mit ihrer Empathie und ihrem Feingefühl für zwischenmenschliche Beziehungen berührende Porträts zeichnet.

Der deutsche Leitindex DAX verzeichnete in dieser Woche sowohl Einbrüche als auch positive Entwicklungen an den globalen Aktienmärkten. Die Sommerflaute zeigt sich durch das defensive Verhalten der Marktteilnehmer, die auf unsichere Zeiten reagieren. In der Automobilbranche stehen wichtige Ereignisse an: Die Volkswagen-Tochter Audi erwägt aufgrund der eingebrochenen Nachfrage nach dem Elektroauto Q8 e-tron die Schließung eines Werks. Zudem verzeichneten Audi, Mercedes-Benz und BMW niedrigere Absatzzahlen im zweiten Quartal.

BaFin nimmt erneut Clearstream ins Visier wegen Mängeln in den Vorschriften. Erfreuliche Nachrichten kommen von Hapag-Lloyd, die ihre Ergebnisprognose aufgrund gestiegener Frachtraten erhöhen. GEA steigert ihre Jahresprognose für die Ertragskraft nach einem starken Quartal. Einen Milliardenauftrag zur Lieferung von U-Bahnen an Hamburg erhielt Alstom.

Ein Streik bei Samsung Electronics wurde verlängert, während der Deal zwischen Oracle und xAI von Elon Musk geplatzt ist. Positive Signale zeigen sich auch bei TSMC, das im zweiten Quartal einen Umsatzanstieg um 32 Prozent verzeichnen konnte. Die gemischte Situation an den Märkten und in der Automobilbranche spiegelt die Herausforderungen und Chancen wider, denen Unternehmen gegenüberstehen. Die erwartete Profitsteigerung bei Hapag-Lloyd und GEA sowie der Auftrag für Alstom zeigen, dass trotz Unsicherheiten positive Entwicklungen möglich sind.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel